1. FC Kleve tritt bei den Kreismeisterschaften an

Das erste Januar-Wochenende startet für den 1. FC Kleve wie gewohnt mit den Hallenfußball-Kreismeisterschaften in der Dreifachturnhalle Am Bollwerk in Geldern. Am Samstag (6. Januar) kämpfen die Rot-Blauen zunächst in der Gruppe B mit dem FC Aldekerk, dem SV Walbeck und der SGE Bedburg-Hau um die ersten Plätze. Ihr Auftakt-Spiel bestreiten die Klever um 15 Uhr gegen die SGE. Am zweiten Turniertag (Sonntag, 7. Januar) rollt der Ball ab 13.30 Uhr in Geldern. Zunächst treten die jeweiligen Tabellendritten gegen die Tabellenvierten der anderen Gruppe an. Ab 14.20 Uhr spielen die Tabellenführer gegen die Tabellenzweiten das klassische Halbfinale aus. Nach einer Pause geht es um 16 Uhr mit den Spielen um die Plätze 7 bis 3 weiter. Das Finale steigt dann um 17.15 Uhr. Gespielt werden dann zwei Mal 15 Minuten.

FCK-Coach Umut Akpinar äußerte sich bereits im Vorfeld zu den Kreismeisterschaften und gab bekannt, dass der FCK personell arg gebeutelt ins Turnier. „Wir haben einige Spieler, die verletzt sind oder gerade aus einer Verletzung kommen. Da wollen wir kein Risiko eingehen", sagt Akpinar. So werden unter anderem Mike Terfloth, Pascal Hühner und Niklas Klein-Wiele definitiv ausfallen. Hinzukommen noch einige Urlauber, darunter Akpinar selbst, die ebenfalls fehlen werden.

Der Turniersieg stünde daher auch nicht im Fokus. „Für uns hat oberste Priorität, dass die Spieler, auch die der anderen Mannschaften, gesund bleiben", findet Akpinar, fügt aber noch hinzu. „Wir wollen natürlich dennoch einen technisch schönen Fußball zeigen."

 

Zurück