In Cronenberg zeigte die U15 was geht.

Charaktersieg in Cronenberger SC

Mit einer guten Fußballerischen sowie kämpferischen starken Leistung, wusste Kleve in Cronenberger SC zu überzeugen. Was für die Jungs auch als " Balsam für die Seele" bezeichnet werden kann. Für Cronenberger stand sehr viel auf dem Spiel. Mit einem Sieg gegen Kleve hätte man ein sehr gutes Fundament zum Aufstieg in die Niederrheinliga geschaffen. Kleve wusste an diesem Tag mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu überzeugen. Kleves großer Rückhalt an diesem Tag, war ein sehr gut aufgelegten Lukas Albers im Gehäuse. Er schaffte es immer wieder, den Gegner vor dem Klever Tor, zur Verzweiflung zu bringen. Viermal entschärfte er dabei sehr gute Möglichkeiten der Cronenberg. Kleve selber, machte die Räume eng und konnte an diesem Tag mit einer besonders hohen Laufbereitschaft überzeugen. Assi Amandi war es gelungen, ständig drei Gegenspieler zu binden. Im Mittelfeld wusste Ergun Erzi zu überzeugen. Er zeigte an diesem Tag, was ein Mittelfeldspieler zeigen muss. Hohe Laufbereitschaft und eine sehr gute Übersicht. Das Tor des Tages erzielte Ferhat Ezer (38.min) Nach einem schönen Zuspiel nahm er sich ein Herz und drosch den Ball zur 1:0 Führung unter die Latte. Jetzt versuchte Cronenberg alles auf eine Karte zu setzen aber mehr als ein Lattentreffer kam dabei nicht raus. Kleve spielte weiter munter mit und übte weiter Druck auf das Cronenberger Tor aus. Nach 72. min konnten die Jungs ihren ersten Sieg in der Relegation Feiern. Leider wurde das Ziel Aufstieg in die Niederrheinliger knapp verpasst. Als Knackpunkt des verpassten Klassenerhalt muss man das Spiel gegen Croatia Mühlheim sehen. In den Spielen gegen Budberg und Cronenberg stimmte die Leistung und man setzte die Vorgaben noch besser um.

 

Zurück