Spanien 2019

Spanien 2019

Tag 2

Samstag, 13.04.2019

 

Die Nachtruhe endete gegen 04:30 Uhr, eine Stunde vor Lyon. Eddy war in diesem Jahr für die Marschverpflegung während der Fahrt für den Jugendleiter zuständig (jährlich im Wechsel). Unser Frühstück begann um 05:30 Uhr. Weiche Brötchen belegt mit Fleischwurst am Stück, bildeten die Grundlage für den Tag. Das Eddy aus der Lebensmittelbranche kommt, ist jedem bekannt, dass er aber zum Frühstück selbst-gemachten Ketchup benötigt, ist schon ein wenig fremd. Die Alles auf und Gesund könnte auf dem Rastplatz festgestellt werden. Die Sonne scheint, was wünscht man sich mehr. Angekommen in Lloret hieß es den Bus sauber zu verlassen. Jetzt begann für einige das Problem beim Koffer-Cross. Ohne Mama und ohne Papa mussten die Jungs vom Busbahnhof bis zum Hotel die Koffer 500m durch die Stadt schieben. Bei einigen wäre eine vormilitärische Ausbildung (Sturmgepäck) hilfreich gewesen.

Am Hotel angekommen, wurden sofort die Zimmer bezogen. Danach wurden die ersten Erkundungen vor Ort durchgeführt. Ein großen Teil zog es erst mal den Hotelpool. Hier wurde dann auch die kurze Nacht mit einem kleinen Nickerchen ausgeglichen. Dementsprechend hatten

wir Abends auch die ersten Rothaut-Indianer. Man genoss die herrlichen 20 Grad Außentemperatur. Nach der Lagerbesprechung und den Abendessen,  mussten die Betreuer und Trainer zum Queen Vic Disco Pub. Hier führte der Eurosportring die Einweisung für die kommenden Tage durch. Im Anschluss mussten wir noch zur Bar La Pirata. Hier warteten schließlich noch einige Eltern seit der Mittagsstunden auf die Trainer und Betreuer. Die Nachtausgangszeiten wurden durch den Lagerleiter Ralph van Hoof den Altersgruppengerecht vorgegeben. Mal gespannt ob den Jungs sich was neues für die Nachtwache haben einfallen lassen um ein wenig Zeit zu schinden.

Zurück