1. FC Kleve 63/03 e.V. - Gymnastikgruppe "Die flotten Hopser"

Schon seit 1982 existiert diese Gymnastikgruppe "Die flotten Hopser" beim 1. FC-Kleve! Gegründet wurde sie von Maria und Sylvia Tenhaft mit der damaligen Trainerin Gabi Janssen..... lange ist es her, doch Maria und Sylvia sind der Gruppe bis heute treu geblieben! 

Die Gymnastikgruppe ist zum heutigen Zeitpunkt 39 Mitglieder stark und wird von Saskia van Baal angeleitet. 

Die Gruppe freut sich über jedes neue Mitglied - trainiert wird in der Christus-König-Turnhalle in Kleve - mittwochs von 18.45 - 19.45 Uhr. Wer mal mitmachen möchte kann einfach "schnüffeln" kommen - bequeme Turnsachen reichen aus. 

Ansprechpartnerinnen sind Saskia van Baal oder bei Maria Tenhaeft (02821 29058).

1. FC Kleve 63/03 e.V. - Gymnastikgruppe "Fit bis ins hohe Alter"

Neben den "Flotten Hopsern" gibt es eine weitere Damengymnastikgruppe, die von Heidi Musenbrock geleitet wird. Die Damen-Gruppe trifft sich immer Montags um 20:00 Uhr in der Turnhalle der Johanna-Sebus-Schule in Kleve.

Schwerpunkte des einstündigen Trainings sind:

  • Koordinationstraining
  • Ausdauergymnastik
  • Krafttraining
  • Entspannung

Auf langsame fließende Bewegungen wird geachtet.

Warum Bewegung gesund für Körper und Geist ist:

  • Körperliche Aktivität steigert das Wohlbefinden und verlangsamt den Alterungsprozess.
  • Jeder Schritt ist eine Wohltat für unsere Gesundheit.
  • Sogar gegen Depressionen kann Bewegung helfen.
  • Durch ausreichende Bewegung kann man Herzkrankheiten vorbeugen, die Durchblutung verbessern und den Blutdruck senken.
  • Das Immunsystem wird gestärkt und kann effektiver vor Krankheiten schützen (Voraussetzung: Man überlastet sich nicht!).
  • Bewegung ist ein wirkungsvolles Instrument, mit dem wir selbst unsere Emotionen und Stimmungen positiv lenken können.
  • Selbst wer erst im höheren Lebensalter mit der Bewegung beginnt, kann seine körperlichen und geistigen Fähigkeiten erhalten und verbessern.
  • Bewegung ist das günstigste und beste Medikament gegen zahlreiche Krankheiten.

Neueinsteiger sollten sich vor dem Sportbeginn ärztlich untersuchen lassen.

Interessierte Teilnehmerinnen können sich gerne ab 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 02821 997725 bei Frau Musenbrock melden.